Aus CCCZH

Inhaltsverzeichnis

Sri Lanka

Im CCCZH hat sich eine Dreierdelegation formiert, die Sri Lanka besucht, um das Land nach 30 Jahren Bürgerkrieg zu begutachten. Wir kommen in Frieden!

Teilnehmer

  • srili
  • hernanka
  • levlanka

Netlog

Auf Grund positiver Entwicklungen an der Heimatfront haben wir in einem Konsensbeschluss darüber verfügt, unsere Beobachtermission (zur Feier) sogleich um 6 Tage zu verlängern.

Die (bisherigen) Emirates-Flüge sind als famos zu bewerten, da Flatrate-Trinken beliebiger Flüssigkeiten nach Gutdünken funktioniert und die Hackability des Flugzeug-Systems (ICE Flight Entertainment System) jeder Langeweile trotzt.

03.02.2012 (Colombo)

Mit Freude haben wir festgestellt, dass die Temperaturen in Colombo ganze 23-42 Grad höher als in Kontinentaleuropa liegen. Sofort aufgetaut, sind wir uns selber GPS-trackend seit der Ankunft unterwegs und treffen erste Vorbereitungen Geocaches zu finden.

Es dauert auch nicht lange bis wir uns mit einer lokalen Prepaid-SIM-Karte eindecken (default-mässig ohne Pincode) - von Airtel, und uns mit 1GB Daten bescheren. Alles für rund CHF 5.

Colombo ist eine äusserst geschäftige Stadt mit Stadtteilen, die mitteleuropäischem Glanz in nichts nachstehen, flanktiert von anderen Stadtteilen, wo das ökonomische Nichts regiert.

Wir planen das kommerzielle Zentrum des Landes baldmöglich zu verlassen, um uns mehr auf Naturspiele einzulassen und die Kultur des Landes mehr zu spüren.

04.02.2012 (Colombo)

- Durchschlafen bis 15

- Beschaffen von Papes für unseren Selbstdrehtabak durch konspirative Kanäle

- (Testweises) dekadent-übertriebenes Essen an Touri-Ort, mit wenig zu Beissen, aber viel zu Zahlen (europäische Preise)

05.02.2012 (Colombo / Rambukka (& Umgebung))

- Verlassen von Colombo mit dem Zug (Zielort: Kandy)

- Interaktion mit einem lokalen Menschen im Zug (Shan), bei dem wir um Cuchsurfing on-the-fly anfragen - wird umgehend gutgeheissen.

- In Shans Dorf, inmitten des Waldes, werden wir herumgezeigt und wir geraten zunehmend in eine Jungle-Party feat. Teile des Dorfs.

- Arack fliesst ausreichend; Bewusstseinserweiterung 1.0

- Zuletzt: Wir schlafen im Dorf bei Shan; levlanka schläft in Hängematte, hernanka & srili zeitweise auf dem Boden / in einem Bett

06.02.2012 (Rambukka (& Umgebung))

- Schul-/Tempelbesuch (buddhistisch) in der Früh

- Duschen in dörflichem Stil (mit Wasserkessel) - sehr erfrischend

- Besuch bei lokaler Beedi-Produktionsstätte (zigarettenähnliche Konstruktionen), wo wir uns ausreichend eindecken

- Eine grosse Odyssee durche eine Vielzahl von Alkoholika (oder so) beginnt; Bewusstseinserweiterung 2.0

- Abentliche Busreise nach Kandy (Mountain)

- Wir erreichen Kandy (auf den Bergen) und suchen uns eine Bleibe für vier (wir nehmen Shan mit nach Kandy)

- Beschaffen einer zweiten Prepaid-SIM-Karte mit Datenvolumen (1GB)

- Erneut (testweises 2.0) Essen/Trinken in Bar/Resti für reiche Inländer / Touris, mit wenig Substanz, aber hoher Preise

- Abhängen mit Studis; levlanka schiesst sich ab

07.02.2012 ([CK]andy (Mountain))

- Versuch Mittag zu essen, doch levlanka bricht allmählich zusammen (Muskelkrämpfe, Atemnot, ...); es kommt zu dramatischen Szenen

- Via Tuk Tuk liefern wir levanka zunächst in ein öff. Spital ein, wo die Behandlung aber ausbleibt; wieder via Tuk Tuk liefern wir levlanka in ein privates Spital ein - sein Leben wird (McGyver-mässig) mit einem handelsüblichen Plastiksack, welcher hierzulange im Weiteren auch gerne zur hygienischn Verpackung (während des Essens) von Tellern verwendet wird, UND einer irgend' Brause, gerade noch so gerettet; Ursachen: bisher unklar

- Nebenbemerkung: Im Spital befand sich ein Server (samt USV) unter einer Sitzbank im Wartesaal; äh, ja :)

- Besuch des botanischen Gartens unter ständiger Beobachtung des Zustands levlankas

- Shan verlässt uns vorerst; Wiedersehen findet Ende der Mission in Colombo statt

08.02.2012 ([CK]andy (Mountain) / Dambulla)

- Niere haben wir nach wie vor

- Immernoch keine Jackfruit gegessen! >_>

09.02.2012 (Dambulla / Habarana / Sigirya / Trincomalee)

- (Wilde) Affen gesehen

- (Wilde) Leguane gesehen

- (Wilde) Chameleons gesehen

- (Wilde) Gekos gesehen

- (Wilde) Mungos+Giftschlange gesehen (Biss wurde vermieden)

- Ein (wildes) Krokodil gesehen

- (Heilige) Kühe gesehen (Nicht wild, oder zumindest nur semi-wild, da sie ja machen können was sie wollen, da heilig)

10.02.2012 (Trincomalee)

- Abgehänge am Strand

- Ordentliches Vollfuttermannöver zu Mittag

- Chaostreff am Abend

- Planung: Weiterreise nach Batticaloa

11.02.2012 (Trincomalee / Batticaloa / Arugam Bay)

12.02.2012 (Arugam Bay)

13.02.2012 (Arugam Bay / Ella)

- Ankunft in Ella

- Kaputte Leber von Leviathan lässt ihn in Ruhe am Laptop arbeiten. (Scheiss auf intakte Organe)

14.02.2012 (Ella / World's End / Tangalle)

15.02.2012 (Tangalle / Unawatuna)

16.02.2012 (Unawatuna / Galle)

17.02.2012 (Unawatuna / Galle)

18.02.2012 (Unawatuna / Galle / Colombo)

- Planung: Zirkelschluss mit Colombo

19.02.2012 (Colombo / Negombo)

- Planung: Finales Strandabgehänge und Abflug

Meine Werkzeuge